loader

Geschäftsbedingungen

  1. Geltungsbereich
    AlpDelivery.ch (eine der Tochtergesellschaften der ARATOURS SA) kümmert sich um die Verteilung von Sendungen an die angegebenen Adressen gemäss Transportauftrag. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln die Geschäftsbeziehungen zwischen Alpdelivery.ch und dem Kunden im Rahmen des Transportauftrages. AlpDelivery.ch ist berechtigt, auf andere vertragliche Transportunternehmen zur Erbringung von Transportdienstleistungen zurückzugreifen.

  2. Transportaufträge
    Jeder Transportauftrag muss alle notwendigen Informationen über die genaue Adresse der auszuführenden Lieferung, den Inhalt und die Menge, das Gewicht und die Abmessungen enthalten. Der Kunde ist für seine eigenen Fehler und Auslassungen verantwortlich: unangemessene Verpackung, unvollständige oder falsche Anweisungen.

    AlpDelivery.ch ist berechtigt, die Sendung ohne Empfangsbestätigung des Empfängers zu hinterlegen, wenn dies vom Absender und vom Empfänger genehmigt wurde. In diesem Fall gilt die Auslieferung beim Empfänger als Zustellung in ordnungsgemässer Form. Ein Foto der zugestellten Lieferung gilt als Zustellnachweis. Wenn der Empfänger die Annahme einer Sendung verweigert oder die Lieferung aus einem anderen Grund nicht abgeschlossen werden kann, wird das gesandte Paket an den Absender zurückgesandt und zu einem anderen Zeitpunkt nach Vereinbarung und auf Kosten des Kunden erneut zugestellt.

  3. Vom Transport ausgeschlossene Waren
    Die folgenden Waren werden von AlpDelivery.ch nicht bearbeitet:
    - Codierte Sendungen, Sendungen an ein Postfach
    - Banknoten, Münzen, Schmuck, Edelsteine, Wertpapiere usw.
    - Waren mit einem Wert von mehr als CHF 50'000.-
    - Verderbliche Produkte, die während des Transports verderben können und technische Massnahmen erfordern
    - Waren, die Personen- oder Sachschäden verursachen können.
    - Schusswaffen, Munition, leicht entflammbare Materialien, Sprengstoffe oder andere Gegenstände, die unter das Strafrecht fallen
    - Jeder andere Transport, der gesetzlich verboten ist

  4. Öffnen der Verpackung
    Die Verpackung kann unter folgenden Umständen geöffnet werden:
    - Offizielle Anordnung (Zoll, Polizei, andere)
    - Notwendigkeit der Identifikation des Empfängers
    - weitere Transportsicherheitsanforderungen

  5. Haftung
    AlpDelivery.ch haftet nicht für Schäden, die durch eine Verzögerung entstehen. Die Haftung für Verlust, Beschädigung oder fehlerhafte Verteilung der transportierten Ware ist auf den tatsächlichen Wert der Sendung und auf maximal CHF 500.- pro Sendung begrenzt.

  6. Haftungsausschluss
    AlpDelivery.ch übernimmt für folgende Fälle keine Verantwortung:
    - Beschädigung ungeeigneter Verpackungen oder der Sendung selbst während des Transports
    - Schäden aufgrund von Wetterbedingungen (Frost, Hitze, Temperaturschwankungen, Regen, Schneefall, Luftfeuchtigkeit usw.).
    - Elektrische oder magnetische Schäden
    - Schäden durch verspätete Lieferung aufgrund von Kontrollen durch Behörden (Zoll, Polizei, andere), gesperrten Strassen, technischen Ausfällen oder anderen
    - Zoll, Steuern oder andere Abgaben
    - Schäden, die absichtlich von Dritten verursacht wurden
    - Höhere Gewalt

  7. Transportversicherung
    AlpDelivery.ch hat eine Trucker-Haftpflichtversicherung mit einer Deckung von bis zu CHF 50’000.-. Auf Wunsch des Kunden kann AlpDelivery.ch eine Transportversicherung für alle Risiken abschliessen. Diese Versicherungsprämie wird dann dem Kunden in Rechnung gestellt. Bei einem Transportauftrag für Waren mit einem Wert von mehr als CHF 50’000.- bitten wir den Kunden, uns zu informieren.

  8. Vertraulichkeit
    Die Geheimhaltungspflicht bezüglich aller Daten und Details des Auftrages gilt für beide Parteien während und nach Abschluss des Transportauftrags.

  9. Annullierung/Stornierung
    Eine Annullation durch den Kunden muss unverzüglich erfolgen. Die dabei entstehenden, und bereits angefallenen Kosten werden dem Kunden in Rechnung gestellt.

  10. Zahlungsart
    Banküberweisung sowie Visa und MasterCard Kreditkarten werden als Zahlungsmethode akzeptiert.

  11. Gerichtsstand und anwendbares Recht
    Das Vertragsverhältnis zwischen AlpDelivery.ch und dem Kunden unterliegt Schweizerischem Recht. Für Streitigkeiten, die nicht gütlich beigelegt werden können, ist Fribourg CH ausschliesslicher Gerichtsstand.

  12. Änderungen der AGB
    AlpDelivery.ch behält sich das Recht vor, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit zu ändern.

loader
loader